Langzeitkranke verlieren durch Kürzung des Krankengeldes fünf Milliarden Euro

Am 1. Januar 1997 trat eine Krankengeldkürzung von 80 auf 70 Prozent des Bruttoeinkommens in Kraft. Ab der siebten Woche erhalten gesetzlich Versicherte Krankengeld, sie gelten als langzeitkrank. Berechnungen auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zeigen, dass durch diese Maßnahme innerhalb...

Full description

Saved in:
Bibliographic details
Volume: 76
Main Author: Ziebarth, Nicolas R
Format: Journal Article
Language: German
Place of publication: Berlin Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) 2009
published in: DIW Wochenbericht Vol. 76; no. 20; pp. 326 - 332
Data of publication: 2009
Subjects:
Online Access: Fulltext
Database: EconStor
Database information Databases - DBIS